Headerbild Presse DE

presse

... Das Salzburger Duo :nota bene: spielte im Christian-Zais-Saal des Kurhauses je zwei Sonaten Mozarts und Schuberts.
Homogenität in Klang und Ausdruck kennzeichnet die Interpretationen dieses Ensembles. Die Violinistin Eva Steinschaden spielte mit warmem, schlankem Ton in bestem Einvernehmen mit der versierten und präzisen Begleitung des Pianisten Alexander Vavtar.
Schuberts Sonate in a-Moll, D 385 erfuhr eine Gestaltung im Wechselspiel von straffer, resoluter, aber auch sehr sensibler und behutsamer Nachzeichnung. In schön fließenden Linien kamen die Romantizismen des zweiten Satzes zur Geltung, in elanvollem und stringentem Format erklang der Finalsatz. Gleiches ist über die vitale und ausgewogene Realisation von Schuberts Sonate in A-Dur D 574 zu berichten.
Alles in allem ein schöner Beginn der diesjährigen Konzertreihe der Mozartgesellschaft Wiesbaden.
(Wiesbadener Tagblatt/Deutschland, September 2001)

{backbutton}

demnächst

No events to display

Neueste CD

CD notabene Schubert

Schubert (2010)
Hörproben

geige_schubert.png